AugenBlick

Der tägliche Börsenkommentar

Der „AugenBlick“ bietet Ihnen kurz und knapp Informationen zu den täglichen Bewegungen an den Kapitalmärkten.
22. Juni 2021
Dow Jones Nasdaq S&P 500 DAX ATX STOXX50E MSCI UK HSI NIKKEI
Aktuell 33.877 14.141 4.225 15.603 3.449 4.112 1.984 28.450 28.846
Veränderung ggü. Vortag +1,76% +0,79% +1,40% +1,00% +0,44% +0,71% +0,67% -0,14% +2,98%
BMW will bis 2025 Produktionskosten pro Auto gleich um ein Viertel senken
+++
Neue Glyphosat-Klage gegen Bayer in den USA eingereicht
+++
Amazon setzt auf selbstfahrende Lastwagen
+++
Hebt ab – US-Fluglinie Delta will über 1.000 Piloten einstellen
Guten Morgen…Der Surrealismus hat das Kunstmuseum verlassen. Die People’s Bank of China verbot Geldhäusern und Zahlungsdienstleistern Geschäfte rund um Kryptowährungen. Bitcoin Anleger zahlen eine Zitterprämie. Die wird nicht in US-Dollar entrichtet, sondern in Schlaflosigkeit. Anleger warfen Werte aus dem Kryptowährungssektor und Unternehmen, die sich mit der Bitcoin & Co zugrundeliegenden Blockchain-Technologie befassen, aus den Depots. Die Börsen legen dagegen kräftig zu. Der NIKKEI steigt heute über 3%! Party! An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1. Man muss nur die Nerven haben, das Minus 1 auszuhalten. Kostolany. Es gebe eine deutliche Wirtschaftserholung von den Folgen der Pandemie, sagte US-Notenbank-Chef Powell. Er wiederholte zudem seine Aussage, dass die Teuerungsrate nur vorübergehend höher sein dürfte. Zudem zeigte er sich erneut besorgt, dass die Verwerfungen auf dem Arbeitsmarkt am stärksten den Niedriglohnsektor, Afroamerikaner und Hispanics treffen. Er rechnet insgesamt jedoch mit der Schaffung weiterer Stellen. Die Pandemie stelle dennoch weiterhin Risiken für die Konjunktur dar. Die Fed werde alles tun, um die Wirtschaft so lange zu unterstützen, bis die Erholung abgeschlossen ist. Investoren mögen Aktien, die besonders von einer breiten wirtschaftlichen Erholung profitieren sollen. In den USA gehörten zu den größten Gewinnern die US-Banken. Europas Anleger griffen vor allem bei Aktien aus dem Automobil- und Chemie-Sektor zu. Die britische Supermarktkette Morrisons (+35%, Rekord-Kurssprung) hat eine 6,4 Milliarden Euro schwere Offerte von Clayton zurückgewiesen. In den USA sind inzwischen mehr als 150 Millionen Menschen vollständig geimpft. Weltweit könnten in diesem Jahr etwa 12 Milliarden Impfdosen produziert werden. Der philippinische Präsident droht Impfverweigerern mit Gefängnis.