Augenblick 21.07.20 05:10:42

Der tägliche Börsenkommentar

Der „AugenBlick“ bietet Ihnen kurz und knapp Informationen zu den täglichen Bewegungen an den Kapitalmärkten.
21. Juli 2020
Dow Jones Nasdaq S&P 500 DAX ATX STOXX50E MSCI UK HSI NIKKEI
Aktuell 26.681 10.767 3.252 13.047 2.312 3.388 1.767 25.529 22.908
Veränderung ggü. Vortag +0,03% +2,51% +0,84% +0,99% -0,07% +0,68% -0,51% +1,88% +0,84%
EU-Staaten bringen historisches Corona-Paket unter Dach und Fach
+++
Dow Jones tritt auf der Stelle, Tech-Aktien auf der Überholspur
+++
Asiatische Märkte streben nach oben – gute Vorgaben für Europa
+++
Tag der Wahrheit: Maskenpflicht in Österreich vor Comeback?
Guten Morgen… Die EU-Staaten haben sich doch noch auf ein historisches Corona-Paket einigen können. Statt der von Deutschland und Frankreich geforderten 500 Milliarden Euro sollen nun aber lediglich 390 Milliarden Euro bereitgestellt werden. Dazu kommen allerdings noch 360 Milliarden Euro, die als Kredit vergeben werden. Dreifach hält besser, denken sich wohl die Briten und sichern sich 190 Millionen Impfdosen von unterschiedlichen Herstellern. Man bedenke, die Einwohnerzahl von Großbritannien liegt aktuell bei 66 Millionen. Wenn es durch Corona und der zwischenzeitlich verhängten Ausgangssperre nicht zu einem dramatischen Baby-Boom im nächsten Jahr kommen sollte, ist man wohl überversichert. Außer, wenn sich das eine oder andere Medikamente als Placebo entpuppen sollte. Hongkong geht wegen der Corona-Pandemie und den politischen Umwälzungen wirtschaftlich schwierigen Zeiten entgegen. Die Arbeitslosenquote kletterte im 2. Quartal auf 6,2% und damit auf den höchsten Stand seit mehr als 15 Jahren. Die nach wie vor ernste Seuchensituation in bestimmten Teilen der Welt und der erneute Anstieg der lokalen Fälle in letzter Zeit erinnern uns daran, dass die wirtschaftlichen Aussichten nach wie vor mit großen Unsicherheiten behaftet sind, äußerte sich Law Chi-Kwong, Minister für Arbeit und Wohlfahrt zur aktuellen Situation. Des einen Freud, des anderen Leid: Die Corona-Pandemie beschert dem Medizintechnikkonzern Philips einen Auftragsboom. Weil Krankenhäuser im Kampf gegen Covid-19-Erkrankungen medizinische Ausrüstung wie Computertomographen und Beatmungsgeräte bestellten, legte der Auftragseingang im abgelaufenen zweiten Quartal um 27% zu. Auch die deutschen Anleger hatten Grund zum Jubeln: Der DAX hat die Marke von 13.000 Punkten zurückerobert und ist nun wieder auf dem Niveau von Ende Februar – der Frühphase der Corona-Pandemie.
Augenblick 21.07.20 05:10:42